Kurzinformationen

 

Rückblick:

> Gesundheitstage 2018

 weitere Infos >>>

 

Rückblick:

> 120 Jahre BZV

 weitere Infos >>>

 

> Apitherapie:

Fachbereichsarbeit WL BWF Ing. Manfred Sackl

Informationen hier >>>

 

> Suche: 

Derzeit keine Anfragen.

Informationen hier >>>

 

> Biete:

Mittelwände, Königinnen, Wirtschaftsvölker, Ableger und Kunstschwärme, Bienenwanderwagen.

Informationen hier >>>

 

Letztes Update:

05. Februar 2019

 

Wünsche oder Beschwerden bitte an:

service@biene-friesach.at

 

 

Bankverbindung:

Volksbank Kärnten eG.

AT68 4213 0901 0003 3241

BIC: VBOEATWWKLA

RESÜMEE UND DANKSAGUNG

Rückblick Workshop:

Der Obmann des BZV Friesach möchte sich nochmals im Namen aller Teilnehmer beim Vortragenden IM Anton Reitinger für den interessanten, informativen und praktischen Workshop bedanken! Wir haben wertvolle Anregungen und praktische Beispiele bekommen, wie wir unsere Produktpalette mit Spezialprodukten (z.B. Cremehonig mit Pollen, Arronia, Propolis-Natur-Pur und Lippenbalsam um nur einige zu erwähnen) erweitern und bereichern können. Dies alles wurde unter Beachtung und Einhaltung der Lebensmittelhygiene und der korrekten Etikettierung geschult. Danke auch dem Landhotel Seppenbauer für die zur Verfügung Stellung des Semiarraumes und die kulinarische Bewirtung. Es war ein gelungener Workshop mit vielen Teilnehmern!

 

Rückblick 120 Jahrfeier:

Anschließend an den Workshop lud der BZV Friesach um 19:00 Uhr die Bürger der Stadt Friesach und der Umgebung sowie Imkerkolleginnen und –kollegen, zur 120 Jahrfeier in den Festsaal der Gemeinde Friesach ein. Während des Festaktes mit musikalischer Umrahmung des MGV Friesach gab es einen kurzen historischen Rückblick auf 120 Jahre BZV Friesach. Anschließend hielt IM Anton Reitinger einen Vortrag über „Api-Therapie”. Dieser war äußerst interessant und gab einen sehr guten Einblick wie wertvoll die Bienenprodukte auf Grund ihrer Inhaltstoffe sind! Herr Reitinger konnte viele Besucher davon überzeugen, vermehrt zu Honig, Pollen, Propolis usw. zu greifen um die eigene Gesundheit damit zu erhalten, aber vielmehr noch zu fördern.

Auch den Besuchern möchte ich als Obmann ein recht herzliches Dankeschön für das zahlreiche Erscheinen aussprechen. Ein Festabend wird erst durch die Besucher zu etwas Besonderem. Sie sind es die die Feierlichkeit mittragen und an ihre Mitmenschen weitergeben. Danke dafür! Es hat mich auch sehr gefreut, dass alle Anwesenden nach dem Vortrag unserer Einladung zu Brötchen, Kuchen und Getränke gefolgt sind und somit der Festakt auf einer lockeren, humorvollen, freudigen Weise ausklingen konnte.

 

Pressemitteilungen >>>            Fotos vom Workshop >>>            Fotos vom Vortrag >>> 

 

 

Dies war der Tag der Apitherapie

Workshop - praktisches Arbeiten:

Samstag, 08. Oktober 2016, von 09:00 bis 17:00 Uhr

 

Die Kombination und Verarbeitung der verschiedenen Bienen- und Fruchterzeugnisse zu Spezialprodukten unterliegt bezüglich Art und Mengenanteil bestimmten rechtlichen Vorgaben. Zum Gelingen sind praktische Arbeitsschritte sowie alle hygienischen und für die „Innere Qualität“ der Produkte entscheidenden Vorgaben einzuhalten.

 

Der Workshop soll vor allem Imkerinnen und Imker unterstützen, welche Bienenprodukte verarbeiten bzw. an dessen Veredelung interessiert sind.


Praktisches Arbeiten: Herstellung von Spezialprodukten wie Cremehonig mit Gelee Royale, Propolis, Blütenpollen, vakuumgetrocknete Aroniabeeren sowie der Propoliscreme „Natur Pur“ und Lippenbalsam.

 

Zur Unterstützung Ihrer wertvollen Arbeit erhalten sie eine Sammlung von wichtigen, zum Teil gesetzlichen Vorgaben auf einer CD - Inhalt:

  • Anschreiben.
  • Was ist Apitherapie.
  • Hygienebereich - Leitlinie für Imkereibetriebe.
  • Apiterra Qualität - Grundvoraussetzungen.
  • Die Bienenprodukte in der Ernährung und Medizin.
  • Erzeugung von Honig, Blütenpollen, Propolis und Gelee Royale in Apiterra Qualität (Premiumqualität).
  • Betriebsvorgaben, Evaluierungsbogen.
  • Die Honigetikette im Sinne der LMIV.
  • Etikettierung von Spezialprodukten.
  • Die Erzeugung von kosmetischen Produkten – Poollösung: Propoliscreme „Natur pur".

Die Kosten des Workshops betragen pro Person € 40,--.

In diesen Kosten sind enthalten:

Kleines Frühstück beim Eintreffen der Teilnehmer, Getränkepauschale ganztags, 3-gängiges Mittagessen mit drei Möglichkeiten zur Auswahl der Hauptspeise!

Für Teilnehmer welche keinem Bienenzuchtverein angehören, betragen die Kosten € 80,-- pro Person.

 

Anmeldungen bitte bis spätestens 03. Oktober 2016 bei:

Brigitte Kirchner, Tel. 0664 / 395 98 15 bzw. obmann-stellvertreter@biene-friesach.at

 

Veranstaltungsort: Seminarwelt Landhotel Seppenbauer, 9361 St. Salvator,

Fürst-Salm-Straße 2-4, ca. 6 km von Friesach entfernt, Richtung Metnitztal!

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Apitherapie Vortrag:

Samstag, 08. Oktober 2016 - Beginn: 19:00 Uhr

 

IM Anton Reitinger ist Referent für Apitherapie im Österreichischen Imkerbund und Präsident der ÖGA, der Österreichischen Gesellschaft für Apitherapie. Er ist seit Jahrzehnten, auch international, als begeisternder Vortragender bekannt und gilt als Pionier des Qualitätsstandards und der Produktentwicklung. Er wird in seinem Vortrag interessante Beispiele, der Wertigkeit von Bienenprodukten in der Prävention und Medizin, bringen!

 

Veranstaltungsort: Festsaal der Stadgemeinde Friesach.

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Was ist Apitherapie?

 

 Apitherapie (lateinisch „Apis“ = Biene) ist die Anwendung von Bienenprodukten wie Honig, Bienengift, Propolis, Pollen, Gelèe Royale und Bienenwachs zur Vorbeugung und Heilung von Krankheiten oder Störungen, die krankhafter Natur sind. Die medizinische Verwendung von Erzeugnissen aus dem Bienenvolk hat in der Geschichte der Menschheit uralte Tradition und lässt sich bis in das antike China und in das Reich der Pharaonen zurückverfolgen. Auch die Wegbereiter der modernen Medizin Hippokrates und Paracelsus haben Honig und andere Bienenprodukte als wichtige Bestandteile ihrer Heilmixturen hoch geschätzt. Die große Wertschätzung von Honig in alten Kulturen ist in erster Linie auf seine Heilwirkung zurückzuführen und findet in sämtlichen Heiligen Schriften der Menschheit, wie Bibel, Talmud, Koran und anderen, ihren Niederschlag. In der modernen Apitherapie gilt es eine klare Unterscheidung zu treffen zwischen

  • der den Ärzten und Ärztinnen vorbehaltenen Behandlung von Krankheiten oder Störungen, die krankhafter Natur sind durch den gezielten Einsatz von bestimmten Bienenprodukten
  • und der Verwendung dieser Produkte im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung und als Nahrungsergänzungsmittel zur Förderung des allgemeinen Wohlbefindens und zur Vorbeugung von Krankheiten.

(Quellverweis: ÖGA)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bienenzuchtverein Friesach und Umgebung